Woche der Meinungsfreiheit 2022

Neuordnung Europas

Russlands Aggressionskrieg  

Wie kann die deutsche und europäische Kulturszene reagieren? Reichen Solidarität und Empathie?

Russlands Aggressionskrieg gegen die Ukraine war Thema der Podiumsdiskussion „Neuordnung Europas? – was bedeutet das für Europas Kulturschaffende & Intellektuelle“ (am 22. März) im Rahmen des Leipziger Kreativfestivals „weiter:lesen 2022“. Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, die Schriftstellerinnen Katerina Poladjan (RU) und Svetlana Lavochkina (UA), Ivan Bezpalow (UA), Musiker im Gewandhausorchester Leipzig, sowie die Bundesvorsitzende des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) Lena Falkenhagen stellten sich u.a. diesen Fragen: Wie kann die deutsche und europäische Kulturszene reagieren? Reichen Solidarität und Empathie? Inwieweit ist es Künstlern möglich, wirksam Stellung zu nehmen? Kann ein Boykott von Kultur sinnvoll sein, oder muss die Kunstfrei von politischem Druck ausübbar sein? Den aufwühlenden und spannenden Talk gibt es hier im Stream. 

https://www.youtube.com/watch?v=FSEpiQhB7OE

THEMA

Schweigespirale

 

 

THEMA

Staatliche Drohungen

 

 

Programm

Von Workshops über Lesungen zu Demos

Vom Debattier-Workshop über Lesun-gen wichtiger Meinungsbildner bis hin zu Demonstrationen für mehr Mei-nungsfreiheit vor der türkischen Bot-schaft – bring dich ein. In der Woche der Meinungsfreiheit haben wir viele Aktionen geplant.