Woche der Meinungsfreiheit 2022
„Politische Lyrik erleben! Was gestern war, geht heute schon in Scherben.“
  • This Event has passed.

„Politische Lyrik erleben! Was gestern war, geht heute schon in Scherben.“

Mit Lyrik ein Publikum zu begeistern ist stets eine Herausforderung.
Das freischaffende Schauspielduo Verena Noll und Johannes Gabriel haben mit dem Hallenser Dramaturg Ralf Meyer eine szenische Lesung erarbeitet, die ausgewählte Texte der politischen Lyrik präsentiert. Die Stimmen von u.a. Erich Kästner, Joachim Ringelnatz, Ernst Jandl und Ingeborg Bachmann werden durch Verena Noll und Johannes Gabriel neu interpretiert und ermöglichen den Zuhörer*innen einen anderen Zugang zu Inhalt, Form und Darbietung von Lyrik. Die sprachliche Inszenierung steht zwar im Vordergrund, doch auch die historische Einbettung der einzelnen Texte und deren Bedeutung vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Krisen werden intensiv erleb- und hörbar...
Die Stadtbibliothek Naumburg und der Friedrich-Bödecker-Kreis e. V. laden zu dieser besonderen szenischen Lesung im Rahmen der Woche der Meinungsfreiheit ein und möchten damit ein Zeichen für Meinungsvielfalt und eine friedliche Zukunft setzen.

3. Mai 2022 - 3. Juni 202219:00-20:30 Stadtbibliothek NaumburgGoogle Karte anzeigen +493445273650 Veranstaltungsort-Website anzeigen Stadtbibliothek Naumburg +493445273650 bibliothek@naumburg-stadt.de Kostenlos Sachsen-Anhalt

Google Kalender

Ical Export