Woche der Meinungsfreiheit 2023
Durch Licht zur Nacht – Erinnerung an 90 Jahre Bücherverbrennung
  • This Event has passed.

Durch Licht zur Nacht – Erinnerung an 90 Jahre Bücherverbrennung

90 Jahre nach den Bücherverbrennungen vom 10. Mai 1933 setzt die Staatsbibliothek zu Berlin auf dem Bebelplatz ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Hass. Wo 1933 Tausende Menschen Scheiterhaufen aus Büchern entzündeten, erklingen 2023 die verbrannten Werke selbst und laden Passanten zum Innehalten und Zuhören ein, bevor sie ihren Alltag fortsetzen. Claudia Roth, Klaus Lederer, Tessa Ganserer, Maxim Leo, Claudia Michelsen, Natalia Wörner und Wissenschaftler:innen der HU lesen Literatur, die während der NS-Zeit indiziert und verbrannt wurde. Nasir Ahmad Nadeem und Meral Şimşek ergänzen den Blick in die Vergangenheit mit ihren eigenen Texten, die von Eva Menasse übersetzt werden. Die musikalische Begleitung übernehmen Ensembles der Barenboim-Said-Akademie und der Staatsoper Unter den Linden. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Bertelsmann, der Staatsoper Unter den Linden, der Barenboim-Said-Akademie, der Humboldt-Universität, der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld und PEN Berlin statt.

10. Mai 202311:30-13:30 BebelplatzGoogle Karte anzeigen +49 30 266 433 888 Veranstaltungsort-Website anzeigen Staatsbibliothek zu Berlin +49 30 266 433 888 events@sbb.spk-berlin.de Veranstalter-Website anzeigen Berlin

Google Kalender

Ical Export